VPN-Zugang ins Datennetz der TU Dresden


 

Das Datennetz der TU Dresden (ZIH) ist durch eine Firewall gegen unbefugte Zugriffe von ausserhalb geschützt. Ressourcen innerhalb dieses Netzwerkes können aber per VPN genutzt werden (Fachdatenbanken der SLUB, SPSS-Lizenzserver,Gruppenlaufwerke u.a.m.).
 
Hinweis: Um auch auf Ressourcen des Falkenbrunnen-Netzwerks zugreifen zu können müssen Sie einen anderen VPN-Zugang benutzen, dieser ist hier beschrieben.
 

 
Für die Einrichtung eines VPN-Zugangs sind zwei Dinge notwendig:
 

  1. Ein ZIH-Login.
    Gibts in der Benutzerberatung des ZIH. Weitere Infos...   

     
  2. Eine Software ('Cisco Anyconnect Client') auf Ihrem Rechner.
    Die Installation ist einfach. Sie finden die Software + Installationsanleitung hier.
     
    Benötigen Sie nur Bibliotheksdienste (z.B. für die Literaturrecherge mittels Internetbrowser) dann brauchen Sie diese Software nicht zu installieren. Sie können statt dessen WEBVPN mit einem normalen Webbrowser benutzen. Weitere Infos...

 

VPN-Verbindung herstellen

Nach Installation der Software starten Sie Cisco AnyConnect aus dem Windows Programm-Menü und geben bitte folgendes ein:
 
     VPN-Ziel: vpn2.zih.tu-dresden.de
     Username: ZIH-Loginname@tu-dresden.de
     Password: ZIH-Passwort
Nach erfolgreichem Aufbau der VPN Verbindung bekommen Sie eine IP-Adresse aus dem jeweiligen Netz zugewiesen. In der Task-Leiste von Windows wird die Verbindung mit einem eingehängten Schloßsymbol angezeigt.
 
Zum Beenden der VPN-Verbindung klicken Sie auf das Symbol in der Taskleiste und danach auf den Button Disconnect.

 

Detaillierte Informationen zu VPN und zum Datennetz der TUD siehe die Info-Seiten des ZIH.
 
E.Schulz
01/2017

Impressum